Was ist zu tun, wenn das Wasserbett undicht ist?

Wasserbett undicht: Schadhafte Stelle ausfindig machen

Ist das Wasserbett plötzlich undicht, zögern Sie die Reparatur nicht zu lange hinaus, da aufgrund des Wasserdrucks aus einem kleinen Schaden rasch eine große Überschwemmung werden kann. Dennoch müssen Sie die defekte Matratze nicht unbedingt durch eine neue ersetzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie kleinere Schäden schnell reparieren.

Wasserbett reparieren

Bevor Sie das Wasserbett reparieren können, müssen Sie sich zunächst auf die Suche nach der beschädigten Stelle begeben. Bewaffnen Sie sich dazu vorab mit genügend Handtüchern und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.

Ein kleines Loch oder ein Riss sind auf einem Wasserbett meist sehr schwer zu finden. Daher ist es oft deutlich zeitsparender, wenn Sie sich gleich zu mehreren Personen auf die Suche begeben.

Nachdem Sie das gesamte Bettzeug und die Umspannung vom Wasserbett entfernt haben, stecken Sie einige Handtücher in die Sicherheitswanne.

Anschließen legt sich jemand auf das Bett, damit das Wasser durch den Druck an der entsprechenden Stelle austritt. Da das Wasserbett jetzt keinerlei Schutzbezug mehr hat, ist es wichtig, dass die Person auf dem Bett weder Schmuck noch raue KleidungJetzt auf Momox Gebrauchtes zu Geld machen! trägt.

Während sich jemand langsam auf dem Wasserbett hin und her dreht, versuchen die anderen die defekte Stelle zu finden.

Haben Sie das Leck gefunden, markieren Sie die Stelle mit zwei Klebestreifen.

Ist Ihr Wasserbett bereit etwas betagter, kann es auch sein, dass eine Schweißnaht nicht mehr richtig dicht ist. Das wäre allerdings der Worst Case, da sich eine defekte Schweißnaht nur sehr schlecht im DIY-Verfahren sachgerecht abdichten lässt. In dem Fall muss in der Regel ein Profi ans Werk, ehe Sie das gesamte Schlafzimmer unter Wasser setzen.

Wasserbett undicht: Schadhafte Stelle ausfindig machen Ist das Wasserbett plötzlich undicht, zögern Sie die Reparatur nicht zu lange hinaus, da aufgrund des Wasserdrucks aus einem kleinen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was ist zu tun, wenn das Wasserbett undicht ist?

Wasserbett undicht: Schadhafte Stelle ausfindig machen

Ist das Wasserbett plötzlich undicht, zögern Sie die Reparatur nicht zu lange hinaus, da aufgrund des Wasserdrucks aus einem kleinen Schaden rasch eine große Überschwemmung werden kann. Dennoch müssen Sie die defekte Matratze nicht unbedingt durch eine neue ersetzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie kleinere Schäden schnell reparieren.

Wasserbett reparieren

Bevor Sie das Wasserbett reparieren können, müssen Sie sich zunächst auf die Suche nach der beschädigten Stelle begeben. Bewaffnen Sie sich dazu vorab mit genügend Handtüchern und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.

Ein kleines Loch oder ein Riss sind auf einem Wasserbett meist sehr schwer zu finden. Daher ist es oft deutlich zeitsparender, wenn Sie sich gleich zu mehreren Personen auf die Suche begeben.

Nachdem Sie das gesamte Bettzeug und die Umspannung vom Wasserbett entfernt haben, stecken Sie einige Handtücher in die Sicherheitswanne.

Anschließen legt sich jemand auf das Bett, damit das Wasser durch den Druck an der entsprechenden Stelle austritt. Da das Wasserbett jetzt keinerlei Schutzbezug mehr hat, ist es wichtig, dass die Person auf dem Bett weder Schmuck noch raue KleidungJetzt auf Momox Gebrauchtes zu Geld machen! trägt.

Während sich jemand langsam auf dem Wasserbett hin und her dreht, versuchen die anderen die defekte Stelle zu finden.

Haben Sie das Leck gefunden, markieren Sie die Stelle mit zwei Klebestreifen.

Ist Ihr Wasserbett bereit etwas betagter, kann es auch sein, dass eine Schweißnaht nicht mehr richtig dicht ist. Das wäre allerdings der Worst Case, da sich eine defekte Schweißnaht nur sehr schlecht im DIY-Verfahren sachgerecht abdichten lässt. In dem Fall muss in der Regel ein Profi ans Werk, ehe Sie das gesamte Schlafzimmer unter Wasser setzen.

Zuletzt angesehen