Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
calesco-ptc-wasserbettheizung53f2fda0c7991
Calesco Heizung Discount
Discount Wasserbettheizung 250 Watt Calesco PTC Brauchen Sie eine Fachberatung über Wasserbettenumbau zum Gelbett ? Rufen Sie uns gerne an Tel. 0421 17 27 740
69,00 € *
keramik-delta-kwasserbettheizung
Keramik Heizung Delta K
Keramisches Heizungselement Heizung mittels keramischer Elemente unter einer Aluminium oberplatte montiert. Diese Technik sorgt für eine konstante Temperatur und einen zweckmäßigen Energieverbrauch. Brauchen Sie eine Fachberatung über...
79,00 € *
Carbon
Wasserbett Carbon Heizung
Wasserbett Carbon Ersatz-Heizmatte von TBD made in Germany Energiesparheizung nahezu 99,9% der eingeführten Energie/Strom wird in Wärme umgewandelt Abgeschirmtes Heizelement für eine optimale biologische Verträglichkeit Steckbares...
82,00 € *
Oak-Line-Modul-Tonna
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Tonna
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Tonna 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Bettgestell in Eiche Wild massiv Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 39 cm Rahmenhöhe: 18 cm Kopfteilhöhe:...
ab 1.887,00 € *
Oak-Line-Modul-Vaco-Varus
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Vaco Varus
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Vaco Varus 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Bettgestell in Eiche massiv Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 39 cm Rahmenhöhe: 18 cm Kopfteilhöhe:...
ab 1.953,00 € *
Hasena-Oak-Line-Modul-Corno
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Corno Avila
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Corno Avila 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Bettgestell in Eiche massiv Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 39 cm Rahmenhöhe: 18 cm...
ab 1.978,00 € *
Modul-Care-Opio-3-L
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Cora Malta
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Cora Malta 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Bettgestell in Eichenholz massiv Maße: Breite + 8 cm, Länge + 16 cm Inklusive Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 38 cm Rahmenhöhe: 18 cm...
ab 2.031,00 € *
oak-Line-Ronda-Modul
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Condo-Lisio
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Condo-Lisio 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 39 cm Rahmenhöhe: 18 cm Kopfteilhöhe: 82 cm Einlegetiefe: 18 cm...
ab 2.056,00 € *
hasena-oak-line-vaco
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Ronda Lisio
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Ronda Lisio 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 39 cm Rahmenhöhe: 18 cm Kopfteilhöhe: 82 cm Einlegetiefe: 18 cm...
ab 2.064,00 € *
hasena-oak-line-vaco
Full Size Dual GelbettOak Line Modul Ronda Lisio
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Ronda Lisio 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 39 cm Rahmenhöhe: 18 cm Kopfteilhöhe: 82 cm Einlegetiefe: 18 cm...
ab 2.064,00 € *
Modul-Noro-Varus-Varo
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Noro Varus
Hasena Oak Line Modul Noro Kopfteil Varus Kissen Varo 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Bettgestell in Eichenholz massiv Maße: Breite + 8 cm, Länge + 16 cm Inklusive Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 38 cm Rahmenhöhe: 18 cm...
ab 2.112,00 € *
Oak-Line-Modul-Airo-Lisio
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Airo-Lisio
Full Size Dual Gelbett Oak Line Modul Airo-Lisio Erhältliche Größen 140 / 160 / 180 / 200 cm x 200 / 220 cm Maße: Breite + 7 cm, Länge + 10 cm (inkl. Kopfteil) Höhe Bettseite mit 20 cm Füße: 38 cm Rahmenhöhe: 18 cm Einlegetiefe: 18 cm...
ab 2.122,00 € *
1 von 2

Bei den aktuellen Wasserbetten unterscheidet man:

Softside: der Wasserkern liegt in einer wärmedämmenden Schaumstoffwanne (einbaubar in jedes Bett in dem ein Sockel platziert werden kann oder freistehend)
Hardside: der Wasserkern wird ringsum durch einen stabilen Möbelrahmen gehalten
Masterpiece: der Wasserkern wird durch einen gepolsterten Möbelrahmen gehalten. Die Eigenschaften von Softside und Hardside in sich vereint.
Isolit: Energiespar-Wasserbetten mit Wärme reflektierender und atmungsaktiver Rundumdämmung.
Niveau: Wasserkern mit Ausgleichstank für unterschiedliche Benutzer-Gewichte (Schichtdienst, Hotel)
Leichtgewicht: Leichtgewicht, geringe Füllhöhe, zur Auflage auf konventionelle Matratzen oder als direkter Ersatz einer normalen Matratze zur Auflage auf einem herkömmlichen Lattenrost.
Höhenverstellbar: Wasserbetten mit flexiblem Kopf- und Fußteil

Sondervarianten:

Gelbett: Dabei wird dem Wasser ein Granulat beigemischt, mit dem nach Wunsch eine dünn- oder dickflüssige Gel-Masse hergestellt werden kann, die sich auch nachträglich ändern lässt. Eine Beheizung ist aufgrund der Trägheit der Gel-Masse nur mit speziellen Heizsystemen möglich und bei entsprechender Konstruktion nicht notwendig.
Schlauchsysteme: Wassermatratzen mit eingeschränktem Verdrängungseffekt. Vorteil: leichter Transport bei Umzügen.

Zur Wellenberuhigung wird ein Vlies in die Wassermatratze eingebracht. Damit kann die Dämpfung nach Wunsch eingestellt werden. Durch eine Verschiebung des Vlies' in den Bereich des Oberkörpers kann das Einsinken in diesem Bereich verringert und ein Durchhängen bei schweren Personen vermieden werden.

Qualitätsunterschiede sind vor allem bei den Verbindungen an den Ecken zu finden. Die einfachsten Ausführungen sind einfach thermisch verschweißt, bei Alterung des Vinyls und mechanischer Belastung kann es zum Bruch kommen. Bessere Ausführungen sind entsprechend verschweißt und verklebt. Hardside-Wasserbetten verfügen über einen wasserdichten Stoffbezug als zusätzliche Außenhülle, damit ist ein Auslaufen des Wassers praktisch unmöglich. Ein Reißverschluss ermöglicht, diesen Bezug abzunehmen.
Hardside

Hardside-Wasserbetten waren die ersten Systeme auf dem Markt. Hier reicht der Wasserkern bis zum stabilen Bettrahmen, wodurch die effektive Liegefläche im Wasserbereich die größtmögliche Fläche umfasst. Der Ausstiegskomfort ist nicht immer gegeben, da im Besonderen die Wassermatratze beim Verlassen des Bettes gegenüber der stabilen Bettkante absinkt und damit die Höhendifferenz überwunden werden muss. Sitzen auf der Bettkante ist dementsprechend nicht sehr komfortabel. Deshalb werden Hardsider heute kaum noch angeboten. Ein Vorteil im Vergleich zum Softside-Bett, ist die geringere Oberflächenspannung, da der Bezug beim Hardside nicht über den Schaumstoffrahmen geht, sondern direkt über die Wassermatratze und gegebenenfalls Sicherheitsfolie. Die Anpassung der Wassermatratze an den Körper ist hier noch genauer.
Softside

Softside-Betten besitzen einen wärmedämmenden Schaumstoffrahmen, der die haltende Funktion vom Hardside-Bettrahmen übernimmt. Der Softsiderahmen ist deshalb unabhängig von einem Bettgestell aufstellbar und mit einem entsprechenden Sockel in fast jedes Gestell einbaubar. Der Schaumstoffrahmen soll ein angenehmeres Ein- und Aussteigen ermöglichen. Einige Modelle verfügen über eine in den Schaum eingelegte Holzverstärkung, die verhindern soll, dass der Schaumstoffs nach einigen Jahren nach außen ausbeult. Eine Variante sind Split-Softside-Systeme. Hier wird die Schaumumrandung an der Außenseite horizontal geteilt, um die Matratze weniger dick erscheinen zu lassen. Das Beziehen des Bettes wird dadurch vereinfacht und man kann auf extra hohe Bettlaken verzichten. Der untere Teil des Schaumrahmens kann mit einem Dekostoff bezogen werden und wirkt dann wie ein Bettrahmen. Die neueste Entwicklung in diesem Bereich sind Kunststoffprofile, die den unteren Schaumrahmen ersetzen und mittels eingefügter Dekorplatten einen stabilen Bettrahmen ergeben. Solche Dekorrahmen- oder NT-Systeme können auf jeden Sockel/Podest montiert werden.

Nachteil eines Softside-Bettes gegenüber einem Hardside-Bett ist, dass man ringsum fünf bis zehn Zentimeter Liegefläche verliert. Darum sind Softside-Betten oft länger als das Standardbettmaß 200 Zentimeter. Einige Hersteller verwenden Schäume, die durch eine spitzer zulaufende Form die effektive Wasserliegefläche verlängern.

Bei den aktuellen Wasserbetten unterscheidet man: Softside: der Wasserkern liegt in einer wärmedämmenden Schaumstoffwanne (einbaubar in jedes Bett in dem ein Sockel platziert werden kann oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Bei den aktuellen Wasserbetten unterscheidet man:

Softside: der Wasserkern liegt in einer wärmedämmenden Schaumstoffwanne (einbaubar in jedes Bett in dem ein Sockel platziert werden kann oder freistehend)
Hardside: der Wasserkern wird ringsum durch einen stabilen Möbelrahmen gehalten
Masterpiece: der Wasserkern wird durch einen gepolsterten Möbelrahmen gehalten. Die Eigenschaften von Softside und Hardside in sich vereint.
Isolit: Energiespar-Wasserbetten mit Wärme reflektierender und atmungsaktiver Rundumdämmung.
Niveau: Wasserkern mit Ausgleichstank für unterschiedliche Benutzer-Gewichte (Schichtdienst, Hotel)
Leichtgewicht: Leichtgewicht, geringe Füllhöhe, zur Auflage auf konventionelle Matratzen oder als direkter Ersatz einer normalen Matratze zur Auflage auf einem herkömmlichen Lattenrost.
Höhenverstellbar: Wasserbetten mit flexiblem Kopf- und Fußteil

Sondervarianten:

Gelbett: Dabei wird dem Wasser ein Granulat beigemischt, mit dem nach Wunsch eine dünn- oder dickflüssige Gel-Masse hergestellt werden kann, die sich auch nachträglich ändern lässt. Eine Beheizung ist aufgrund der Trägheit der Gel-Masse nur mit speziellen Heizsystemen möglich und bei entsprechender Konstruktion nicht notwendig.
Schlauchsysteme: Wassermatratzen mit eingeschränktem Verdrängungseffekt. Vorteil: leichter Transport bei Umzügen.

Zur Wellenberuhigung wird ein Vlies in die Wassermatratze eingebracht. Damit kann die Dämpfung nach Wunsch eingestellt werden. Durch eine Verschiebung des Vlies' in den Bereich des Oberkörpers kann das Einsinken in diesem Bereich verringert und ein Durchhängen bei schweren Personen vermieden werden.

Qualitätsunterschiede sind vor allem bei den Verbindungen an den Ecken zu finden. Die einfachsten Ausführungen sind einfach thermisch verschweißt, bei Alterung des Vinyls und mechanischer Belastung kann es zum Bruch kommen. Bessere Ausführungen sind entsprechend verschweißt und verklebt. Hardside-Wasserbetten verfügen über einen wasserdichten Stoffbezug als zusätzliche Außenhülle, damit ist ein Auslaufen des Wassers praktisch unmöglich. Ein Reißverschluss ermöglicht, diesen Bezug abzunehmen.
Hardside

Hardside-Wasserbetten waren die ersten Systeme auf dem Markt. Hier reicht der Wasserkern bis zum stabilen Bettrahmen, wodurch die effektive Liegefläche im Wasserbereich die größtmögliche Fläche umfasst. Der Ausstiegskomfort ist nicht immer gegeben, da im Besonderen die Wassermatratze beim Verlassen des Bettes gegenüber der stabilen Bettkante absinkt und damit die Höhendifferenz überwunden werden muss. Sitzen auf der Bettkante ist dementsprechend nicht sehr komfortabel. Deshalb werden Hardsider heute kaum noch angeboten. Ein Vorteil im Vergleich zum Softside-Bett, ist die geringere Oberflächenspannung, da der Bezug beim Hardside nicht über den Schaumstoffrahmen geht, sondern direkt über die Wassermatratze und gegebenenfalls Sicherheitsfolie. Die Anpassung der Wassermatratze an den Körper ist hier noch genauer.
Softside

Softside-Betten besitzen einen wärmedämmenden Schaumstoffrahmen, der die haltende Funktion vom Hardside-Bettrahmen übernimmt. Der Softsiderahmen ist deshalb unabhängig von einem Bettgestell aufstellbar und mit einem entsprechenden Sockel in fast jedes Gestell einbaubar. Der Schaumstoffrahmen soll ein angenehmeres Ein- und Aussteigen ermöglichen. Einige Modelle verfügen über eine in den Schaum eingelegte Holzverstärkung, die verhindern soll, dass der Schaumstoffs nach einigen Jahren nach außen ausbeult. Eine Variante sind Split-Softside-Systeme. Hier wird die Schaumumrandung an der Außenseite horizontal geteilt, um die Matratze weniger dick erscheinen zu lassen. Das Beziehen des Bettes wird dadurch vereinfacht und man kann auf extra hohe Bettlaken verzichten. Der untere Teil des Schaumrahmens kann mit einem Dekostoff bezogen werden und wirkt dann wie ein Bettrahmen. Die neueste Entwicklung in diesem Bereich sind Kunststoffprofile, die den unteren Schaumrahmen ersetzen und mittels eingefügter Dekorplatten einen stabilen Bettrahmen ergeben. Solche Dekorrahmen- oder NT-Systeme können auf jeden Sockel/Podest montiert werden.

Nachteil eines Softside-Bettes gegenüber einem Hardside-Bett ist, dass man ringsum fünf bis zehn Zentimeter Liegefläche verliert. Darum sind Softside-Betten oft länger als das Standardbettmaß 200 Zentimeter. Einige Hersteller verwenden Schäume, die durch eine spitzer zulaufende Form die effektive Wasserliegefläche verlängern.

Zuletzt angesehen