1) Rahmen
Der untere Teil des Wasserbettes besteht aus dem Rahmen und sechs Innenteilen, auf die Trennplatten gelegt werden, die später als Unterlage für den Matratzenteil dienen.

Anleitung:
Die vier Seitenteile an den Aluminiumkanten zusammensetzen. Die sechs Innenteile zusammenstecken und in gleichmäßigem Abstand in den Rahmen stellen (drei pro Längsseite).
Dann die drei Trennplatten auf das Unterteil legen, wobei diese auf den gegenüberliegenden Seiten gleich weit überstehen sollen.

2) Unterbau für die Matratzen
Bevor die Matratzen aufgelegt werden können, muss der Unterbau mit den Heizelementen, dem Bezug mit den Schaumstoffkanten und der Sicherheitswanne vorbereitet werden.

Anleitung:
Die beiden Heizelemente werden in Liegerrichtung auf die Trennplatten gelegt, dabei ist es wichtig, dass die Schrift nach oben zeigt. 
Als Nächstes ist der Bezug dran, er wird mit Öffnung zum Fußende auf der Unterlage verteilt. Jetzt die Schaumstoffecken in den Bezug einführen und mit den mitgelieferten Schrauben an der Trennplatte befestigen. Die genaue Lager der Heizelemente beachten, um diese nicht mit den Schrauben zu beschädigen!
Dann wird die Sicherheitswanne über die Schaumstoffecken gespannt. Der Unterbau ist jetzt fertig.

3) Einlegen der Vinylmatratzen
Als Erstes wird die Thermotrennwand in den Unterbau mittig eingelegt. 
Dann folgen die bei Vinylmatratzen rechts und links von der Trennwand. Die Öffnungen zum Befüllen der Matratzen müssen nach oben zeigen und werdne in den Fußbereich gelegt. Die Ecken der Matratzen so ausrichten, dass sie bündig mit den Schaumstoffecken abschließen.

4) Befüllung des Wasserbettes
Das Wasserbett ist jetzt aufgebaut und fertig zum Befüllen mit lauwarmen Wasser.
Die einzelnen Vinylkammerbis ca. 1 cm unter die Schaumstoffumrandung füllen.
Zum Abschluss das Wasserbett entlüften, in dem Sie vom oberen Ende mit den flachen Händen auf der Öberfläche der Matratze streichen und die Luft in Richtung der Öffnungen am Fußende führen. Dann die Öffnungen der Matratzen gut schließen.

1) Rahmen Der untere Teil des Wasserbettes besteht aus dem Rahmen und sechs Innenteilen, auf die Trennplatten gelegt werden, die später als Unterlage für den Matratzenteil dienen.... mehr erfahren »
Fenster schließen

1) Rahmen
Der untere Teil des Wasserbettes besteht aus dem Rahmen und sechs Innenteilen, auf die Trennplatten gelegt werden, die später als Unterlage für den Matratzenteil dienen.

Anleitung:
Die vier Seitenteile an den Aluminiumkanten zusammensetzen. Die sechs Innenteile zusammenstecken und in gleichmäßigem Abstand in den Rahmen stellen (drei pro Längsseite).
Dann die drei Trennplatten auf das Unterteil legen, wobei diese auf den gegenüberliegenden Seiten gleich weit überstehen sollen.

2) Unterbau für die Matratzen
Bevor die Matratzen aufgelegt werden können, muss der Unterbau mit den Heizelementen, dem Bezug mit den Schaumstoffkanten und der Sicherheitswanne vorbereitet werden.

Anleitung:
Die beiden Heizelemente werden in Liegerrichtung auf die Trennplatten gelegt, dabei ist es wichtig, dass die Schrift nach oben zeigt. 
Als Nächstes ist der Bezug dran, er wird mit Öffnung zum Fußende auf der Unterlage verteilt. Jetzt die Schaumstoffecken in den Bezug einführen und mit den mitgelieferten Schrauben an der Trennplatte befestigen. Die genaue Lager der Heizelemente beachten, um diese nicht mit den Schrauben zu beschädigen!
Dann wird die Sicherheitswanne über die Schaumstoffecken gespannt. Der Unterbau ist jetzt fertig.

3) Einlegen der Vinylmatratzen
Als Erstes wird die Thermotrennwand in den Unterbau mittig eingelegt. 
Dann folgen die bei Vinylmatratzen rechts und links von der Trennwand. Die Öffnungen zum Befüllen der Matratzen müssen nach oben zeigen und werdne in den Fußbereich gelegt. Die Ecken der Matratzen so ausrichten, dass sie bündig mit den Schaumstoffecken abschließen.

4) Befüllung des Wasserbettes
Das Wasserbett ist jetzt aufgebaut und fertig zum Befüllen mit lauwarmen Wasser.
Die einzelnen Vinylkammerbis ca. 1 cm unter die Schaumstoffumrandung füllen.
Zum Abschluss das Wasserbett entlüften, in dem Sie vom oberen Ende mit den flachen Händen auf der Öberfläche der Matratze streichen und die Luft in Richtung der Öffnungen am Fußende führen. Dann die Öffnungen der Matratzen gut schließen.

Zuletzt angesehen