1000 m² Ausstellung
Liegedruckanalyse
Beratung 0421 1727740
22 Jahre Erfahrung
 
Filter schließen
Filtern nach:

Gelmatratzen bieten viele Vorteile

Die Gelmatratze ist ähnliche wie ein Wasserbett biete jedoch besser Eigenschaften. Deshalb sollte man sich mit Gelmatratzen bei kauf eines neuen Bett auseinander setzen. Dem Wasserbett werden nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile zugerechnet. Da liegt es nahe, nach besseren Lösungen zu suchen, die die Nachteile des Wasserbettes ausgleichen können. Eine solche Lösung ist eine Gelmatratze von Aqua Viscaya. Unter einem Gel versteht man, vereinfacht ausgedrückt, eine gleichmäßige Mischung aus mindestens einem festen und einem flüssigen oder gasförmigen Stoff bezeichnet. Das Gel hat dann die Eigenschaften beider Stoffe, ist also weder fester Körper noch so flüssig wie reines Wasser, eine Mischung eben. Die Eigenschaften können variieren, sodass das Gel einmal fester, einmal flüssiger sein kann.

Die ergonomische Gelmatratze lassen ein sanft schlafen

Dies macht man sich bei einer Gelmatratze zunutze. Auch das Wasserbett kann relativ einfach zum Gelbett umgebaut werden, wenn man das Wasser in der Matratze „gelieren“ lässt, ihm also einen festen Stoff beimischt, der seine Beweglichkeit behindert. Damit kann man erreichen, dass sich das Wasserbett je nach der Einstellung des Gels eben mehr oder weniger schnell bewegt. Damit beseitigt die Gelmatratze einen der Nachteile des Wasserbettes, der besonders beim Einschlafen hinderlich sein kann. Das Bett bewegt sich nur noch sehr langsam und beruhigt sich schnell, wenn es sich an die Körperkontur angepasst hat. Allerdings bedingt diese Lösung auch eine Anpassung der Heizung. Meist muss diese bei einem derartigen Bett verstärkt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Gelmatratzen können aber auch eigens als solche konstruiert werden. Dann kann sogar auf die Heizung verzichtet werden und so ein weiterer Nachteil des Wasserbettes ausgeglichen werden. Dies funktioniert dadurch, dass man für die Gelmatratze eine andere Art der Umhüllung wählt, die ausreichend luftdurchlässig ist, sodass die Heizung nicht erforderlich ist. Allerdings kann man dennoch eine Heizung wählen, wenn man in ein vorgewärmtes Bett steigen möchte, so wie man eben bei einem normalen Bett ein Heizkissen benutzen kann.

Gelbmatratzen werden speziell bei Rückenschmerzen empfohlen und, da der Gelkern auch abwischbar ist, für Allergiker.

Gelmatratzen bieten viele Vorteile Die Gelmatratze ist ähnliche wie ein Wasserbett biete jedoch besser Eigenschaften. Deshalb sollte man sich mit Gelmatratzen bei kauf eines neuen Bett... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gelmatratzen bieten viele Vorteile

Die Gelmatratze ist ähnliche wie ein Wasserbett biete jedoch besser Eigenschaften. Deshalb sollte man sich mit Gelmatratzen bei kauf eines neuen Bett auseinander setzen. Dem Wasserbett werden nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile zugerechnet. Da liegt es nahe, nach besseren Lösungen zu suchen, die die Nachteile des Wasserbettes ausgleichen können. Eine solche Lösung ist eine Gelmatratze von Aqua Viscaya. Unter einem Gel versteht man, vereinfacht ausgedrückt, eine gleichmäßige Mischung aus mindestens einem festen und einem flüssigen oder gasförmigen Stoff bezeichnet. Das Gel hat dann die Eigenschaften beider Stoffe, ist also weder fester Körper noch so flüssig wie reines Wasser, eine Mischung eben. Die Eigenschaften können variieren, sodass das Gel einmal fester, einmal flüssiger sein kann.

Die ergonomische Gelmatratze lassen ein sanft schlafen

Dies macht man sich bei einer Gelmatratze zunutze. Auch das Wasserbett kann relativ einfach zum Gelbett umgebaut werden, wenn man das Wasser in der Matratze „gelieren“ lässt, ihm also einen festen Stoff beimischt, der seine Beweglichkeit behindert. Damit kann man erreichen, dass sich das Wasserbett je nach der Einstellung des Gels eben mehr oder weniger schnell bewegt. Damit beseitigt die Gelmatratze einen der Nachteile des Wasserbettes, der besonders beim Einschlafen hinderlich sein kann. Das Bett bewegt sich nur noch sehr langsam und beruhigt sich schnell, wenn es sich an die Körperkontur angepasst hat. Allerdings bedingt diese Lösung auch eine Anpassung der Heizung. Meist muss diese bei einem derartigen Bett verstärkt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Gelmatratzen können aber auch eigens als solche konstruiert werden. Dann kann sogar auf die Heizung verzichtet werden und so ein weiterer Nachteil des Wasserbettes ausgeglichen werden. Dies funktioniert dadurch, dass man für die Gelmatratze eine andere Art der Umhüllung wählt, die ausreichend luftdurchlässig ist, sodass die Heizung nicht erforderlich ist. Allerdings kann man dennoch eine Heizung wählen, wenn man in ein vorgewärmtes Bett steigen möchte, so wie man eben bei einem normalen Bett ein Heizkissen benutzen kann.

Gelbmatratzen werden speziell bei Rückenschmerzen empfohlen und, da der Gelkern auch abwischbar ist, für Allergiker.